Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 
Eva Schürmann

Prof. Dr. Eva Schürmann


Bereich für Philosophie (PHI)

Zschokkestr. 32, 39104, Magdeburg, G40-439

910000000 978-3-495-48901-7_1XXLp

Bücher

Erscheinen und Wahrnehmen. Eine vergleichende Studie zur Kunst von James Turrell und der Philosophie Merleau-Pontys. München 2000.

Spinoza im Deutschland des 18. Jahrhunderts. Hrsg: Eva Schürmann, Norbert Waszek und Frank Weinreich. Stuttgart 2002.

Von Platon bis Derrida. 20 Hauptwerke der Philosophie. Hrsg.: Gerhard Gamm, Eva Schürmann. Darmstadt 2005.

Das unendliche Kunstwerk. Hrsg.: Gerhard Gamm, Eva Schürmann. Berlin 2007.

Philosophie im Spiegel der Literatur. Hrsg.: Gerhard Gamm, Alfred Nordmann, Eva Schürmann. Hamburg 2007.

Sehen als Praxis. Ethisch-ästhetische Studien zum Verhältnis von Sicht und Einsicht. Frankfurt a. M. 2008. (Habilitationsschrift) LESEPROBE HIER

• Formen und Felder des Philosophierens. Hrsg.: Eva Schürmann, Sebastian Spanknebel und Héctor Wittwer, Freiburg 2017.

 

Aufsätze

• Herder auf den Spuren von Spinoza. In: Spinoza im Deutschland des 18. Jahrhunderts. Hrsg. von Eva Schürmann, Norbert Waszek und Frank Weinreich. Stuttgart 2002. 357-376.

• Von der Unmöglichkeit, sich eine Frau zu malen oder: Die Zeichen spielen verrückt. MagrittesBild'Tentative de l'impossible' 1928. In: Mahayni, Z. (Hg.): Neue Ästhetik. Das Atmosphärische und die Kunst. München 2002. 115-126.

• So ist es wie es uns erscheint.In: Hauskeller, M. (Hg.): Die Kunst der Wahrnehmung. Kusterdingen 2003. 349-361.

• Die Medialität der Einbildungskraft: Im Zwischenraumvonästhetischen und aisthetischen Welt- und Selbstverhältnissen.EinBeitrag zur Theorie des Bildes. In: Filk, C., Lommel, M. undSandbothe,M. (Hg.): Media Synaesthetics - Ein Kompendium. Konturen einer physiologischen Medienästhetik. Köln 2004. 59-83.

• Zeitlichkeit als Form und Inhalt der ästhetischen Erfahrung.In: Böhme/Olschanski (Hg.): Licht und Zeit. München 2004. 94-104.

• Odyssee ohne Ankunft.Die UnabschließbarkeitaffektivenErinnerns bei Proust. In: C. Lotz, T. Wolf u. W. Zimmerli(Hg.): Erinnerung. Philosophische Perspektiven. München 2004. 79-96.

• Kunstsehen als Performanz einer ikonischen Praxis.In: Fischer-Lichte/Risi/Roselt (Hg.): Kunst der Aufführung - Aufführung der Kunst. Berlin 2004. 76-90.

• Philosophie. (Gemeinsam mit K. Sachs-Hombach)In:Sachs-Hombach, K. (Hg.): Bildwissenschaft. Disziplinen,Themen,Methoden. Frankfurt a. M. 2005. 109-123.

• Art's call for aesthetics. In: Elkins, J. (Hg.): Art history versus Aesthetics. New York 2005. 181-185.

• Sehen als performative Praxis. Über die bildnerische KraftvisuellerWahrnehmung. In: G. Abel (Hg.): Kreativität. XX. DeutscherKongress für Philosophie. Band 2. Berlin 2005. 451-460.

• Maurice Merleau-Ponty. In: Majetschak, S. (Hg.): Klassiker der Kunstphilosophie. München 2005. 266-286.

• Das Unsichtbare im Sichtbaren. Über den Zusammenhang von Einsicht und Blindheit. In: Gamm/Schürmann (Hg.): Das unendliche Kunstwerk. Berlin 2007. 179-208.

• Der Weg ist das Ziel. In: Welzer, H. und Heidbrink, L. (Hg.): Das Ende der Bescheidenheit. Zur Verbesserung der Geistes- und Kulturwissenschaften. München 2007. 94-96.

• Was will die Bildwissenschaft? Rezension einiger Neuerscheinungen. Philosophische Rundschau. 53 (2006), Heft 2, 154-168.

• Henry James' Die goldene Schale oder ist die Literatur die bessere Moralphilosophie? In: Gamm/Nordmann/Schürmann (Hg.): Philosophie im Spiegel der Literatur. Hamburg 2007. (Im Erscheinen)

• Dargestellte Bildwerdung. Narrativität und Interpikturalität bei William Kentridge. In: Kunst und Kirche. Ökumenische Zeitschrift für zeitgenössische Kunst und Architektur, Heft 1/2008 (Jg. 71).

• Die Möglichkeitsspielräume des Sichtbaren. In: Kapust, A. u. Waldenfels, B. (Hg.): Kunst, Bild, Wahrnehmung. Merleau-Ponty zum Hundertsten. München 2010, S. 97-107.

• Das Machbare und das Hinzunehmende. Über Unentscheidbares, das entschieden werden muss. In: Hetzel, A. (Hg.): Negativität und Unbestimmtheit. Berlin 2008.

• Die Medialität von Medien. In: Raum - Perspektive - Medium 2. Hg. von Yvonne Schweizer u.a. Tübingen 2010. Online Publikation. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-44857

• Darstellung einer Vorstellung. Das Bild der Welt auf de Pioneer-Plakette. In: Markschies, Christoph u.a. (Hg.): Atlas der Weltbilder. Berlin 2011. 376-385.

• Unendliches im Endlichen. Über einige Gemeinsamkeiten des Gesichter- und Bildersehens. In: Horst Bredekamp/John Michael Krois (Hg.): Sehen und Handeln. Berlin 2011, S. 155-167.

• Ars videndi - die Kunst des Anderssehens. Überlegungen zum Zusammenhang von Kunst und Therapie. In: Sinapius, Peter und Niemann, Annika (Hg.): Das Dritte in Kunst und Therapie. Berlin/New York 2011, S. 23-38.

• Das Ungedachte denken. Vom Philosophischwerden der Kunst. In: Andreas Beyer, Danièle Cohn (Hg.): Die Kunst denken. Zu Ästhetik und Kunstgeschichte. Deutscher Kunstverlag, Berlin 2012, S. 57-64.

• Friedrich Schiller: Über die ästhetische Erziehung des Menschen in einer Reihe von Briefen, Friedrich Schiller: Über das Erhabene. In: Michael Quante (Hg.): Kleines Werklexikon der Philosophie, Kröner, Stuttgart 2012, S. 537-541.

• Stil als Artikulation einer Haltung. In: Stefan Deines und Martin Seel (Hg.): Kunst und Erfahrung. Beiträge zu einer philosophischen Kontroverse, Suhrkamp, Berlin 2013, S. 296-315.

Verkörpertes Denken - Medialität des Geistes. Skizze einer darstellungstheoretischen Medienanthropologie. In: Engell, Lorenz, Hartmann, Frank und Voss, Christiane (Hg.): Körper des Denkens. Neue Positionen der Medienphilosophie. Fink Verlag, Paderborn 2013. 69-82.

Die Erfindung neuer zerebraler Bahnungen. Über Krisenzustände im Ästhetischen. In: Bippus, Elke, Huber, Jörg und Nigro, Roberto (Hg.): Ästhetik x Dispositiv. Die Erprobung von Erfahrungsfeldern. Edition Voldemeer, Zürich 2013. 131-138.

 Erscheinen als Ereignis. Zeittheoretische Überlegungen zur Fotografie. In: Alloa, Emmanuel (Hg.): Erscheinung und Ereignis. Fink Verlag, Paderborn 2013. 17-38

What if we really never have been modern.  In: James Elkins and Harper Montgomery (eds.): Beyond the Anti-aesthetic. The Pennsylvania State University Press 2013. p. 143-144

Das Wie der Rahmung. Über die parergonale Verfassung künstlerischen Darstellens. In: Georg Bertram, Daniel Feige, FrankRuda (Hg.): Die Sinnlichkeit der Künste: Beiträge zur ästhetischen Reflexivität, Diaphanes, Berlin/Zürich, 2014, S. 75-86.

Artikel „Aisthesis/Wahrnehmung“. in: Künstlerische Forschung. Ein Handbuch, hrsg. v. Jens Badura u.a., Zürich/Berlin: Diaphanes 2015, S. 59-64.

Vom Abwesenden zeugen. Über die projektive Praxis des Darstellens. In: Lorenz Engell, Christiane Voss (Hrsg.): Mediale Anthropologie, Fink : Paderborn 2015, S.139-152.

Das Recht als Gegenstand der Ästhetik? Über ein kritisches Verhältnis. In: Rechtsphilosophie. Zeitschrift für Grundlagen des Rechts. 1/2015. S. 1-12

 Das Technische und das Lebendige im Mensch-Maschine-Chiasmus. Über Differenz und Kopplung. In: Susanne Peters (Hg.): Die Technisierung des Menschlichen und die Humanisierung der Maschine. Interdisziplinäre Beiträge zur Interdependenz von Mensch und Technik; Mitteldeutscher Verlag : Halle/Saale 2015, S. 101-124.

Sagen, Zeigen, Handeln. In: Judith Siegmund, Daniel Feige (Hg.): Kunst und Handlung. Transcript : Bielefeld 2015, S. 53-72.

The Picturality of a Picture. World views as Prime Example for the act of picturing. translated by Wang, Zhuofei. In: Gao, Jianping (ed.): .): 外国美学 International Aesthetics. Vol. 24, Beijing 2015, pp 33-43. (Chinesische Übersetzung: 图像的视觉性:透过世界图像的概念考察图像行动  )

Das Technische der menschlichen Lebensform. Über die Tücken begrifflicher Leitdifferenzen. In: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie, Heft 41.2 / 2016. S. 182-197.

Wie ist philosophische Anthropologie heute möglich? In: Elif Özmen (Hg.): Über Menschliches. Anthropologie zwischen Natur und Utopie. Mentis : Münster 2016, S. 193-212.

Homo depictor. Vom Darstellen als Lebensform (mit einer Perspektive auf »Las Meninas«). In: Uwe Fleckner u.a. (Hg.): Vorträge aus dem Warburghaus, de Gruyter : Berlin 2016. S. 33-48.

 Metaphern als Monaden. Paradoxien perspektivischen Darstellens. In: Thomas Hilgers, Gertrud Koch (Hg.): Perspektive und Fiktion, Wilhelm Fink Verlag : Paderborn 2017, S. 37-52.

Frame and Framing. On the Parergonal Constitution of Artistic Representation. In: S.Majetschak und A.Weiberg (eds.): Aesthetics Today / Contemporary Approaches to the Aesthetics of Nature and of Arts. Proceedings of the 39th International Wittgenstein Symposium in Kirchberg, pp 165-179.

• zusammen mit Sebastian Spanknebel: Die apotropäischen Kräfte des Bildermachens. In: Sonja Frohoff und Thomas Fuchs und Stefano Micali (Hg.): Fremde Spiegelungen. Interdisziplinäre Zugänge zur Sammlung Prinzhorn. Fink Verlag Paderborn 2017. S. 55-76.

Aisthetische Perspektivität als Strukturmoment des Geistes. In: Philipp Stoellger und Martina Kumlehn (Hg.): Bildmacht – Machtbild. Zur Deutungsmacht des Bildes, Würzburg 2017, S. 443-459.

Embodied Perception revisited. On Merleau-Ponty, Kentridge and Turrell. In: Franz Engel, Marion Lauschke, Johanna Schiffler (Hrsg.): Ikonische Formprozesse, Reihe Actus et Imago. De Gruyter, Berlin 2017, S. 29-43.

Law as the Art of picturing a case. In: Werner Gephart und Jure Leko (eds.): Law and the Arts. Frankfurt 2017. S. 25-38.

Interview with Tim Shaw, sculptor, In: Werner Gephart und Jure Leko (eds.): Law and art. Frankfurt 2017. S. 395-408.

Formen und Felder des Philosophierens - Konzepte, Methoden, Disziplinen. In: Formen und Felder des Philosophierens, hrsg. von Eva Schürmann, Sebastian Spanknebel und Héctor Wittwer, Freiburg i.Br. 2017, S. 9-18.

Ästhetik, Aisthetik, Kunstphilosophie. In: Formen und Felder des Philosophierens. Hrsg. von Eva Schürmann, Sebastian Spanknebel und Héctor Wittwer, Freiburg i.Br. 2017, S. 224-251.

Ästhetik als exemplarisches Philosophieren mit Kunst. In: Juliane Rebentisch (Hg.): Ästhetik. Denken und Disziplin. Online-Publikation der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik, 2017.

Sprache und Weltbild. Sprachphilosophie revisited. Sonderheft der Zeitschrift für Allgemeine Philosophie, Heft 3 / 2017 Jg 42. Hrsg. von Stefan Majetschak und Eva Schürmann.

 

Tagungsbeiträge

• An der Grenze von Phänomenologie und Ethik.Das Sichtbare und das Unsichtbare im Blick der Anderen. In: Hogrebe, W. (Hg.): Grenzen und Grenzüberschreitungen. XIX. Deutscher Kongress für Philosophie. Bonn 2002. 1089-1101.

• Bildlichkeit in anthropologischer Hinsicht.Kongressakten des XV. Internationalen Kongresses für Ästhetik in Japan.Tokyo 2003. 371-382.

• Die Bildungen der Einbildungskraft.Über das Verhältnis von Imagination und Perzeption. Tagungsbeitrag auf dem 10. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Semiotik 2002 in Kassel. In: Nöth, W. und Ipsen, G. (Hg.): Körper, Verkörperung, Entkörperung. CD-ROM. Kassel 2003.

• Bildhandeln am Beispiel des Begriffs Weltbild. In: Sachs-Hombach, K. (Hg.): Bildwissenschaft zwischen Reflexion und Anwendung. Internationale Fachkonferenz an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Sept. 2003. Köln 2005. 195-211.

• Sehen als performative Praxis. Über die bildnerische Kraft visueller Wahrnehmung. In: Abel, G. (Hg.): Kreativität. XX. Deutscher Kongress für Philosophie. Band 2. Berlin 2005. 451-460.

• Darstellung und Herstellung von Atmosphären durch Licht und Raum. In: Ott, M. u. Uhl, E. (Hg.): Denken des Raumes in Zeiten der Globalisierung. Münster 2006. 212-221. Tagung am Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung in Stuttgart 2004. 212-221.

• Worauf rekurrieren die Bilder? Zum Referenzproblem bildlicher Darstellungen. Beitrag zum XXI. Deutschen Kongress für Philosophie, September 2008 in Essen. Hrsg. v. C. Gethmann. CDRom.

• Übergänge von Sehen und Denken. Beitrag auf dem Kongress Bilder, Sehen, Denken der Technischen Universität Chemnitz. März 2009.

• Transitions from Seeing to Thinking. On the Relation of Perception, Worldview and World-disclosure. In: Klaus Sachs-Hombach, Rainer Totzke (Hg.): Bilder, Sehen, Denken. Köln 2011, S. 93-105. Online Publikation unter: proceedings.eurosa.org/2/schuermann.pdf

Darstellen und Begründen. Narrative Bedeutungskonstitution am Beispiel von Bergmans Persona. In: Nida-Rümelin, Julian und Özmen, Elif (Hg.): Welt der Gründe - XXII. Deutscher Kongress für Philosophie; Hamburg : Meiner, S. 1153-1165, 2012 - (Deutsches Jahrbuch Philosophie; 4)

 

Lexikonartikel

• J.C.F. Schiller. In: Großes Werklexikon der Philosophie. Hrsg. v. Franco Volpi. Stuttgart 1999.

• H.Conrad-Martius. In: Großes Werklexikon der Philosophie. siehe oben.

• A.Glucksmann. In: Großes Werklexikon der Philosophie. siehe oben.

• Hegels Musikästhetik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Hrsg. v. Ludwig Finscher. Kassel 2004.

• Lemmata: Bildbewusstsein und Einbildungskraft, Bildlichkeit: Bedingungen und Folgen, Grundbegriffe der Bildlichkeit, Rahmung,Rahmen, Sehen, Stil, Weltbild/Lebensform im Bildphilosophischen Glossar (Web) des DFG-Netzwerkes Bildphilosophie  

 

Rezensionen

• Was will die Bildwissenschaft? Rezension einiger Neuerscheinungen. Philosophische Rundschau. 53 (2006), Heft 2, 154-168. Online-Version in: http://www.gib.uni-tuebingen.de/own/journal/upload/bookreview/eU7bpoPX9k_buch_image4.pdf#page=79

• gemeinsam mit Sebastian Spanknebel: Ein Biophilosoph im Dialog. In: Zeitschrift für Kulturphilosophie 10.2 (2016) Meiner Verlag Hamburg, S. 315-316.



Letzte Änderung: 22.10.2015 - Ansprechpartner: Prof. Dr. Eva Schürmann