Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Archiv mit Links zu Videomitschnitten der Veranstaltungen

Bisherige Veranstaltungen aus der Reihe »Philosophie und Kunst«



Philosophie und Kunst #20: Philosophie Slam: "ICH..."

Am 3. Mai 2017/ 20 Uhr / Forum Gestaltung Magdeburg

„ICH!?“ – Philosophie-Poetry-Slam & Live-Concert  -  u.a. mit Kurt Mondaugen und VVO/Magdeburg

Kurt_Mondaugen_Feuer und Sprache_2_klein

Wer bin ICH? – Und was hat das mit mir zu tun? Hat jeder Mensch ein ICH? Woran merkt man es? Wo muss ich das ICH in mir suchen? Wieviel ICH(e) braucht der Mensch. Welches ICH ist normal? Und was bedeutet das? Ist das ICH nur eine Illusion? Oder eine Maske?

Um diese abgründigen „ICH“-Fragen drehte sich am 3. Mai der  vierte Mal Magdeburger Philosophie-Poetry-Slam im Forum Gestaltung. Im ersten Teil des Abends traten dabei – moderiert von Mars Behrens – fünf Slammer/innen mit ihren Texten zum Thema „ICH – Eine Illusion?“ gegeneinander an.  Im zweiten Teil des Abends gaben dann die Magdeburger Independent-Band „Verfolgte vom Orchester“(VVO) und der Spoken-Word-Performer Kurt Mondaugen ein skurril-philosophisches MULTIMEDIA-Konzert mit dem Titel: „Maske ICH – Folge mir!“

Organisiert wurde die Veranstaltung vom Bereich Philosophie/Lehrstuhl für Kulturphilosophie der OvGU und dem Forum Gestaltung in Kooperation mit Expedition Philosophie e.V. und dem Poetry-Slam-Veranstalter Halternativ e.V. 

Die Veranstaltung fand in thematischer Korrespondenz mit einer von Studierenden organisierten öffentlichen Ringvorlesung statt, die im Sommersemester 2017 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg läuft und die den Titel trug:   „»Wer ist dieser Ich?« Der Ich- und Selbstbegriff aus interdisziplinärer und interkultureller Perspektive“ (weitere Infos dazu unter: www.selbstkonzepte.info

VIDEODOKUMENTATION DER VERANSTALTUNG HIER
mehr...

PHILOSOPHIE & KUNST #19: Club der toten Philosophen: „Was ist (die) MACHT?“

Am Sonnabend, dem 21. Mai um 19 Uhr, fand im Vortragssaal der UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK Magdeburg ein neuer Club der toten Philosophen statt. Diesmal zu der Frage:  „Was ist (die) MACHT?“. Es diskutieren: Karl Marx, Hannah Arendt und Michel Foucault. Eine Veranstaltung des Fachs Philosophie an der OvGU im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften 2016. Details finden Sie hier
mehr...

Philosophie & Kunst #18: "Fernsehen, Kunst und Philosophie?"

Am Dienstag, dem 17.5.2016 fand um 20 Uhr im FORUM GESTALTUNG MAGDEBURG: "Fernsehen, Kunst und Philosophie? – Streifzüge durch Alexander Kluges »Gärten der Information« auf dctp.tv" statt - mit einer Einführung und Moderation von Florian Wobser (Philosoph/Universität Rostock). Details finden Sie hier
mehr...

Philosophie & Kunst #17: Club der toten Philosophen: "ICH" - eine Illusion?

Philosophie & Kunst #17:
mehr...

Philosophie & Kunst #16: Club der toten Philosophen: „Wie wirklich ist die Wirklichkeit?“

Veranstaltung im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften 2015
mehr...

Philosophie & Kunst #15: "1000 Nietzsche - Eine Performance für alle und keinen"

Rainer Totzke/Kurt Mondaugen & Verfolgte vom Orchester präsentierten: „1000 Nietzsche – Eine Performance für alle und keinen“ am 12. Mai / 20 Uhr im Forum Gestaltung Magdeburg  / Filme: Konstantinos-Antonios Goutos.  Videoausschnitte aus der Performance finden Sie hier.  Die Presseankündigung mit nähreren Informationen zur Performance finden Sie hier
mehr...

Philosophie & Kunst #14 - Magdeburger Reden über Kultur 22.4.2015/ 19.30 Uhr / Forum Gestaltung Magdeburg Prof. Dr. Andreas Hetzel (Institut für Philosophie, OvGU Magdeburg): "RENAISSANCE DER GRENZEN? EUROPAS PREKÄRE IDENTITÄT"

Philosophie & Kunst #14 - Magdeburger Reden über Kultur

mehr...

Philosophie & Kunst #13: 4. Magdeburger Philosophie-Poetry-(&-Song)-Slam: „Was ist die Wahrheit?“

Der 4. Magdeburger Philosophie-Poetry-Slam am 21.1.2015 im Forum Gestaltung widmete sich der allgegenwärtigen philosophisch wie alltags-relevanten Grundsatzfrage  „Was ist die Wahrheit?“.  Und weil die Frage so brisant und allgegenwärtig ist, wurde sie dieses Mal auch gleich in zwei verschiedenen Formaten/Wettbewerben bearbeitet: einerseits im klassischen Philosophie-Poetry-Slam-Format und zum anderen erstmals auch in einem Song-Slam-Wettbewerb zum gleichen Thema.
mehr...

Philosophie & Kunst #12: Magdeburger Reden über Kultur und Performance zu Karl Marx: Das Kapital Marx

26. November 2014, 19.00 Uhr im Forum Gestaltung Magdeburg:
mehr...

Philosophie & Kunst #10 / 14. Mai 2014: "Was heißt DENKEN?" - Philosophie/Performance/Slam

Was ist DENKEN? Wie lässt sich Denken darstellen und für Andere erfahrbar machen? Wo und wie geschieht „die allmähliche Verfertigung der Gedanken“? - Beim Reden, beim Schreiben, beim Gehen oder beim Tanzen, wie Nietzsche meinte? Denke ich (nur) mit dem Kopf oder auch mit der Hand oder den Füßen? Was heißt es, in einem bestimmten Raum zu denken und in einer bestimmten Zeit und was: auf der Bühne!?
mehr...

Philosophie & Kunst #11: 17. Mai 2014: Club der toten Philosophen: „Was ist WISSEN?“

mit: Platon, Immanuel Kant und Michel Foucault. Eine Veranstaltung im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften der Otto-von-Guericke-Universität am 17. Mai 2014 in der Universitätsbibliothek der OvGU Magdeburg, Hauptcampus

mehr...

Philosophie & Kunst #9: Club der toten Philosophen: „Wozu Philosophie?“ / 15.1.2014

Lebende Philosophen der Magdeburger Universität (Dr. Falk Bornmüller, Prof. em. Georg Lohmann, Dr. Thomas Hoffmann, Dr. Ramiro Glauer) schlüpften in die Rollen berühmter toter Philosophen und diskutierten miteinander und mit dem Publikum diesmal die (auch angesichts der aktuellen Spardebatten) brisante Frage: „Wozu Philosophie?“ - Die Zuschauer erlebten ein einmaliges Streitgespräch zwischen:  Friedrich Schelling (1775-1854, Universität Jena) Karl Marx (1818-1883, London), Ludwig Wittgenstein (1889-1951, Universität Cambridge) sowie Rudolf Carnap (1891-1970, University of California, Los Angeles).Der Abend wurde moderiert von Dr. Rainer Totzke. VIDEOMITSCHNITT der Veranstaltung: KOMPLETTVERSION.
mehr...

Philosophie & Kunst #5 : Erster Magdeburger Philosophie-Poetry-Slam / 15.5.2013

In Kooperation mit dem Debattierclub Magdeburg und dem Magdeburger Poetry-Slam-Veranstalter „Halternativ e.V.“ organisierten das Institut für Philosophie der OvGU und das Forum Gestaltung am 15. Mai 2013 den ersten Magdeburger Philosophie-Poetry-Slam. In zwei Wettbewerben („Bestes Debattierteam“ und „Beste/r Slammer/in“) ging es um die für die Dramaturgie des eigenen Lebens entscheidende Frage: „Gibt es einen freien Willen?“  -   Ein philosophisches Problem, das ebenso alt wie gegenwärtig ist, denn es wird angesichts der Forschungsprogramme  und -ergebnisse der Neurowissenschaften auch gegenwärtig heiß diskutiert. Im ersten Wettbewerb traten zwei Teams des Magdeburger Debattierclubs gegeneinander an und lieferten sich zu dieser Frage live auf der Bühne ein Pro- und Contra-Argumentations-Duell. Der zweite Wettbewerb war offen und fand im bekannten Slam-Format statt.VIDEOMITTSCHNITTE der Veranstaltung: Kurztrailer / Komplettversion 
mehr...

Philosophie & Kunst #3: „Soundcheckphilosophiemaschine“ / 23.1.2013 Neu

Spoken-Word-Performance mit Loopstation und Gedankenübertragung von Dr. Rainer Totzke/Kurt Mondaugen (Magdeburg/Leipzig) Anschließend Gespräch mit den Organisatoren des Festival  [ soundcheck philosophie ] zur Frage:  „Was soll die Philosophie auf der Bühne?“ // Kunst oder Philosophie? - In seiner doppelten Identität als Philosoph und als Spoken-Word-Literat und Sprech-Performer realisiert Rainer Totzke / Kurt Mondaugen in dem Projekt „Soundcheckphilosophiemaschine“ Sprecherprobungen an und mit eigenen und fremden philosophischen Texten. Sprecherwartungen an Philosophie werden thematisiert und gebrochen, die Loopstation als Erkenntnis-Instrument in die philosophische Praxis eingeführt und Texte zum Selber-Leuchten gebracht. Ein Grenzgang zwischen Philosophie und Spoken-Word-Literatur! Anschließend gab es eine Diskussion mit den Organisatoren des Hallenser Philosophie-Performance-Festivals  [ soundcheck philosophie ] M.A. Katrin Felgenhauer (Halle), Prof. Dr. Matthias Kaufmann (Seminar für Philosophie, Universität Halle) - zur den Fragen: Was soll die Philosophie auf der Bühne? Ist Philosophie eine Kunst? Und wo bleibt dann die Wahrheit? VIDEOMITSCHNITT der Veranstaltung:  Kurztrailer  /  Komplettversion
mehr...

Philosophie & Kunst #1: Personal Views / 24.10.2012

 „Personal Views - Privatleben zwischen Diafilm und Flickr“ - Eine Diaprojektionsshow mit anonymen Privatdias, Livemusik und medienphilosophischen Texten - mit Susanne Wehr (Volks-Bild-Archiv Berlin - Diaprojektion), Rainer Totzke/Kurt Mondaugen (Magdeburg/Leipzig - Text) und Gerald Rabe (Magdeburg - guit). Anschließend diskutierte Prof. Dr. Eva Schürmann - Philosophin an der Universität Magdeburg - mit den beteiligten Künstler/innen und natürlich mit dem Publikum die Frage,  welche Rolle das private Fotografieren und die fotografische Erinnerung in unserem Leben spielt. - Wie hat sich diese Rolle gewandelt im Übergang vom Analog- zum Digitalkamerazeitalter, vom hauptsächlich privaten Betrachten von analogen Dias/Fotos zu Haus hin zur massenhaften Veröffentlichung und Betrachtung von Privatbildern im Internet. Das Projekt „Personal Views“ gibt es im Internet auf www.personal-views.com. VIDEOMITSCHNITT der Veranstaltung  Auszüge / Komplettversion
mehr...

Philosophie & Kunst # 2: Club der toten Philosophen: „Was ist schön? Was ist hässlich?“ / 28.11.2012

Ein Streitgespräch zwischen: Ludwig Wittgenstein (1889-1951, Professor für Philosophie, Universität Cambridge), Friedrich Nietzsche (1844-1900, em. Professor für klassische  Philologie/Universität Basel) & Karl Rosenkranz (1805-1879, Professor für Philosophie, Universität Königsberg / Verfasser des Buches „Ästhetik des Hässlichen“) gespielt durch: Dr. Ramiro Glauer, Dr. Rainer Totzke, Prof. Dr. Georg Lohmann (alle Institut für Philosophie der Universität Magdeburg). VIDEOMITSCHNITTE:    Auszüge / Komplettversion / anschließende Publikumsdiskussion
mehr...

Philosophie & Kunst #6 : Club der toten Philosophen: „Was ist der Mensch?“ / 1.6.2013

Ein Streitgespräch zwischen: Immanuel Kant (1724-1804, Universität Königsberg), Karl Marx (1818-1883, London) und Martin Heidegger (1889-1976, Universität Freiburg) gespielt durch: Dr. Falk Bornmüller, Prof. Dr. Georg Lohmann, Dr. Rainer Totzke (alle Institut für Philosophie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg). Eine Veranstaltung im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften 2013. VIDEOMITSCHNITT der Veranstaltung:  Kurztrailer / Komplettversion
mehr...

Philosophie & Kunst #8: Zweiter Magdeburger Philosophie-Poetry-Slam zum Thema „Gibt es die Seele?“ - 13.11.2013

Am 13. November 2013 fand im Forum Gestaltung Magdeburg der zweite Magdeburger Philosophie-Poetry-Slam statt.  In zwei Wettbewerben („Bestes Debattierteam“ und „Beste/r Slammer/in“) ging es um die alte - für das Leben vor wie nach dem Tod gleichermaßen relevante - philosophische Grundsatzfrage: „Gibt es die Seele?“ Im ersten Wettbewerb des Abends traten zwei Teams des Debattierclubs der Universität Magdeburg bzw. von Studierenden des Instituts für Philosophie, gecoacht von ihren Dozenten, gegeneinander an und lieferten sich zu dieser Frage live auf der Bühne ein Pro- und Contra-Argumentations-Duell. Der zweite Wettbewerb war offen und fand im bekannten Slam-Format statt. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem Debattierclub Magdeburg und Halternativ e.V. statt und wurde unterstützt vom Fachschaftsrat der Fakultät für Humanwissenschaften und dem Kulturreferat des StudierendenRates der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. VIDEOMITSCHNITT der Veranstaltung: KOMPLETTVERSION
mehr...

Philosophie & Kunst #4: Philosophie und Film: "Wittgenstein" / 24.4.2013:

24. April (Mittwoch), 20 Uhr:

Philosophie und Film: "Wittgenstein" (Regie: Derek Jarman) -
anschließend Diskussion

Der bekannte Regisseur Derek Jarman hat vor einigen Jahren auf kongeniale Weise das Leben und Denken des Philosophen Ludwig Wittgenstein verfilmt. Nach dem Film diskutierten Prof. Dr. Eva Schürmann, Dr. Rainer Totzke und M.A. Sebastian Spanknebel vom Institut für Philosophie der Magdeburger Universität mit dem Publikum über das spannungsvolle Verhältnis von Philosophie und Film: Lässt sich Philosophie überhaupt verfilmen? Wann sind Filme philosophisch? Oder sind gute Filme dank Schnitt, Montage und Perspektivenwechsel sogar die bessere und heute zeitgemäßere Art, Philosophie zu betreiben? - "All diese Philosophen. Schade, dass sie keine Filme gemacht haben…" bemerkte einst provokativ die Regie-Ikone Jean-Luc Godard in seiner "Archäologie des Kinos"...
ORT: Forum Gestaltung, Brandenburger Straße 10.

Video-Kurztrailer

Vollständiges Video der Veranstaltung


mehr...

Philosophie & Kunst #7: "Denkkino" / "Eiswüste & Asphaltblut"- Imagination zwischen Text und Bild / 23.10.2013

Zwei Live-Experimente mit Veronika Reichl / Kurt Mondaugen / Udo Hagedorn; Moderation: Prof. Dr. Eva Schürmann (OvGU)

Im Rahmen der Reihe "Philosophie & Kunst" präsentierte das Forum Gestaltung in Kooperation mit dem Institut für Philosophie der OvGU und dem Verein Expedition Philosophie an diesem Abend zwei einzigartige Projekte, die an der Schnittstelle die an der Schnittstelle zweier Medien, nämlich Sprache und Bild operieren. Zunächst unternahm die Berliner Autorin und Künstlerin Veronika Reichl mit ihrem "Denkkino" den Versuch, philosophisches Denken in Filmbildern auszuprobieren. Die Filme interpretieren kurze Passagen aus Originaltexten von Autoren wie Georg Friedrich Wilhelm Hegel, Martin Heidegger oder Jean-Paul Sartre. Im zweiten Teil des Abends stellten der Leipziger Autor, Philosoph und Performer Kurt Mondaugen (aka Dr. Rainer Totzke/ Lehrstuhl für Kulturphilosophie, OvGU Magdeburg) und der Berliner Künstler Udo Hagedorn ihr soeben erschienenes experimentelles Bild-Text-Buchprojekt "Eiswüste und Asphaltblut" vor, bei dem 13 Autoren unabhängig voneinander nach strikten Vorgaben eine Geschichte zu einem abstrakten Bild schrieben. Moderiert wurde die Veranstaltung von Prof. Dr. Eva Schürmann, Kultur- und Medienphilosophin an der Magdeburger Universität.
mehr...


Seite als RSS abonnieren Seite als RSS abonnieren
Letzte Änderung: 03.09.2014 - Ansprechpartner: Webmaster